Astrologie Heute Nr. 209 (Februar 2021)
Bild vergrössern
Astrologie Heute Nr. 209
Februar 2021

Inhaltsverzeichnis
Heft Nr. 209 bestellen
Lilith/Uranus: Ein Schlüssel zum Verständnis wichtiger wirtschaftlicher und politischer Umwälzungen
von Claude Weiss
 

Zu Beginn seines Beitrags rekapituliert Claude Weiss die Geschichte, wie der neue Faktor Lilith vor drei Jahrzehnten Aufnahme in der psychologischen Astrologie in den deutschsprachigen Ländern gefunden hat, Verlag und Zeitschrift (ASTROLOGIE HEUTE) seiner Firma Astrodata waren daran ja hauptbeteiligt. Er beleuchtet dann die Rolle, welche die Lilith derzeit in der aktuellen Mundan-Astrologie (Astrologie des Weltgeschehens) spielt und stellt fest: Lilith kommt in den Deutungen der Mundan-Astrologen kaum vor. Dies sei sehr bedauerlich, meint der Autor. Und er zeigt in seinem Artikel auch gleich, warum – indem er den Lilith/Uranus-Aspekt, dessen Zyklus im letzten Dezember mit einer Konjunktion einen Neustart lancierte, genauer unter die Lupe nimmt.

Als Erstes widmet er sich der letzten progressiven Lilith/Uranus-Konjunktion im Menschheitshoroskop. Diese fand im Herbst 1983 statt, und drei Jahre davor gab es noch einen progressiven Neumond in Löwe. Der Autor verknüpft diese Konstellationen mit markanten Weltgeschehnissen jener Zeit und zeigt, wie aussagekräftig gerade die Lilith auch mundanastrologisch sein kann.

Ein weiteres Beispiel für die Wichtigkeit von Lilith/Uranus in Mundanhoroskopen ist das für Washington relozierte Menschheitshoroskop in seinen Progressionen für das Jahr 2001, in dem die beiden Faktoren am MC stehen. Dieser Umstand hatte den Autor im Juni 2001 dazu veranlasst, für die USA eine Phase von «dramatischen Ereignissen aggressiver Art» vorauszusagen, was dann mit 9/11 auch Tatsache wurde.

Im Hauptteil seines Artikels untersucht Claude Weiss anschliessend die Lilith/Uranus-Konjunktionen der letzte 100 Jahre im Hinblick auf ihre politischen und wirtschaftlichen Korrelationen und enthüllt dabei spannende und erhellende Zusammenhänge. Zum Abschluss bilanziert er seine Erkenntnisse hinsichtlich des kollektiven Einflusses von Lilith/Uranus und schneidet auch noch kurz die Bedeutung weiterer Lilith/Uranus-Aspekte an.

Aus dem Inhalt:
– Die progressive Lilith/Uranus-Konjunktion im Menschheitshoroskop
– Das relozierte Menschheitshoroskop
– 100 Jahre Lilith/Uranus-Konjunktionen
    • Lilith/Uranus 2011
    • Lilith/Uranus 2001
    • Lilith/Uranus 1991
    • Lilith/Uranus 1981
    • Lilith/Uranus 1971
    • Lilith/Uranus 1961
    • Lilith/Uranus 1951:
    • Lilith/Uranus 1941
    • Lilith/Uranus 1931

– Folgerungen aus der Beobachtung früherer Lilith/ Uranus-Konjunktionen
– Permanente Überraschungen
– Die Bedeutung anderer Lilith/Uranus-Aspekte, insbesondere Oppositionen


Claude Weiss, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Astrologie; Herausgeber der Zeitschrift ASTROLOGIE HEUTE; gründete 1978 die Astrodata AG, welche astrologische Textanalysen anbietet; Präsident des Schweizer Astrologenbundes (SAB) von 1987 bis 2019; gefragter Referent an internationalen Kongressen; Bücher: «Die 28 Mondphasen der Geburt», «Warum wir uns inkarnieren», «Horoskopanalyse» Bd. 1 & Bd. 2 (Bd. 2 neu überarbeitet und erweitert), «Karmische Horoskopanalyse», Bd. 1 & Bd. 2, Mitautor der Bücher «Pluto – Eros, Dämon und Transformation», «Die Lilith-Fibel», «Wendezeit 2010–2012», «Visionen einer neuen Zeit», E-Mail: Claude Weiss